Königin-Luise-Stiftung / Gymnasium: Schulapp: Bessere Luft durch Carsharing

Ausgangssituation: Aufgrund der Tatsache, dass sowohl die Schüler unserer als auch die Schüler der mexikanischen Partnerschule insbesondere in den unteren Jahrgängen von den Eltern per Auto zur Schule gebracht werden und dies alltäglich zu einem regelrechten Stau vor den Schulen führt haben wir uns überlegt, eine App zu entwickeln, welche ein Carsharing ermöglicht. Die Eltern / Schüler sollen mithilfe diese App am Vorabend eingeben können, auf welcher Strecke sie andere Schüler mitnehmen können und umgekehrt sollen die Schüler schauen können, welche Mitfahrgelegenheit sich ihnen bietet.

Beabsichtigte Wirkung: An erster Stelle geht es uns hierbei natürlich um einen Beitrag zur Reduzierung der Abgaswerte, wobei wir uns von der Nutzung dieser App auch eine Sensibilisierung für das Nutzen von Alternativen insbesondere im alltäglichen Straßenverkehr erhoffen. Muss es immer das eigene Auto sein? Ließe sich in der eigenen Familie vielleicht auch in anderen Bereichen Carsharing nutzen? Abgesehen davon, würde es zu einer deutlichen Entspannung der Verkehrssituation vor den Schulen am Morgen führen. Auch hier produzieren die wartenden, stehenden Autos Abgase. Die App soll im Rahmen der beiden Informatikkurse  dreisprachig (Englisch, Spanisch, Deutsch) entwickelt werden. Um die Schulöffentlichkeit zu erreichen, sollen Flyer und Plakate in einem Kunstkurs entstehen.