© Berliner Energieagentur, Dietmar Gust

Teilnehmen

Bis zum 8. Mai 2019 können sich alle Berliner Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen am Wettbewerb „Berliner Klima Schulen“ beteiligen.  Im Wettbewerbsjahr 2018/2019 können auch Beiträge eingereicht werden, die nach Wettbewerbsende 2017/2018 durchgeführt wurden!

Wie können sich Schulen beteiligen?

Je Wettbewerbsbeitrag muss ein Wettbewerbsbogen ausgefüllt und an das Wettbewerbsbüro gesendet werden. Teilnehmen können Projektteams ab einer Stärke von drei Personen. Dabei kann es sich um Klassen, Kurse oder Arbeitsgemeinschaften handeln. Der Wettbewerbsbogen muss durch eine Pädagogin oder einen Pädagogen aus dem Projektteam unterschrieben werden. Eine Schule kann mehrere Projekte zur Wettbewerbsteilnahme einreichen, die unabhängig voneinander bewertet werden.

Was kann eingereicht werden?

Wettbewerbsbeiträge können aus schulischen Projekten entstehen, die sich mit dem Thema Klimaschutz ideenreich und praxisorientiert auseinandersetzen. Ob Modell, Video, Plakat, Buch, Theater- oder Musikstück – Wettbewerbsbeiträge können in jeder Form eingereicht werden. Sie sollen sich konkret mit dem Thema Klimaschutz und der Anpassung an die Folgen des Klimawandels befassen.

Wie wird ein Beitrag dokumentiert?

Jeder Wettbewerbsbeitrag muss dokumentiert werden, z. B. durch eine Beschreibung, Exponate, Fotos oder Videos. Die Dokumentation dient der Wettbewerbsjury dazu, die Inhalte jedes Beitrags sowie die aktive Beteiligung der Schüler und Schülerinnen nachzuvollziehen.

Wie bewertet die Jury?

Aus allen gültigen Wettbewerbsbeiträgen des aktuellen Jahrgangs wählt eine Fachjury die besten Projekte aus. Die folgenden Kriterien werden herangezogen:

Klimaschutz
Welchen konkreten Beitrag zum Klimaschutz oder zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels leistet das Projekt?

Originalität/Innovationspotential
Kommt die Idee für den Wettbewerbsbeitrag aus dem Projektteam? Wurden innovative Ansätze und Methoden für das Projekt genutzt?

Partizipation
Weist der Wettbewerbsbeitrag einen direkten Bezug zur Lebenswelt von Schülerinnen und Schülern auf? Welchen Anteil haben die Schülerinnen und Schüler an dem Beitrag? Bringen sie ihre Erfahrungen und Kenntnisse ein? Wie haben sie sich an der Projektumsetzung beteiligt?

Kommunikation
Wie wird der Wettbewerbsbeitrag in der Schule bekannt gemacht? Hat das Projekt andere Schülerinnen und Schüler erreicht und für Klimaschutz motiviert? Wird das Projekt auch außerhalb der Schule wahrgenommen? Arbeitet das Projektteam mit Partnern im Schulumfeld zusammen? Wird in Medien oder bei Veranstaltungen über das Projekt berichtet?

Verankerung in der Schule
Wurden bereits Erfolge für den Klimaschutz an der Schule oder im Schulumfeld erreicht? Wie wird das Projekt künftig fortgeführt bzw. wie wirkt das Projekt langfristig?

Ressourcennutzung
Wurden für die Umsetzung des Wettbewerbsbeitrags ökologische Anforderungen berücksichtigt? Wurde z. B. zertifiziertes Holz verwendet, wasserlösliche Farbe eingesetzt oder auf die Nutzung von Plastik verzichtet? Wurden keine Materialien von der Negativliste des Wettbewerbs (siehe Internetseite) verwendet?

Wir freuen uns auf tolle Ideen und spannende Projekte. Allen, die sich an diesem Wettbewerb beteiligen, wünschen wir spannende Erkenntnisse, gute Ergebnisse und natürlich viel Erfolg!