Berliner Klima Schulen

Gewinnen

Mitmachen lohnt sich – nicht nur für das Klima und die Umwelt, sondern auch für die Gewinner. Denn sie bekommen neben der Anerkennung bei der Preisverleihung insgesamt zehn Geldpreise für ihre Schulkassen! Bis zu 5.000 Euro sind möglich!

Beitrag einreichen

Wer bis zum Einsendeschluss sein Projekt einreicht, ist dabei! Voraussetzung sind ein ausgefüllter Projektbogen (online, per Post oder Fax) sowie eine Projektdokumentation. Eine gute Dokumentation (z. B. Text und Foto) zeigt der Jury die inhaltliche Erarbeitung des Beitrags sowie die aktive Schülerbeteiligung. Denn das Wichtigste ist, dass sich die Schülerinnen und Schüler kreativ mit dem Thema Klimaschutz auseinandersetzen und dabei gemeinsam lernen.
Achtung: Das Einreichen eines Projektbogens muss über die Lehrerin oder den Lehrer (Ansprechpartner) erfolgen und ersetzt in keinem Fall die Abgabe einer ausführlichen Projektdokumentation und/oder von Projektergebnissen in anderer Form.

Preise

Mitmachen lohnt sich – nicht nur für das Klima und die Umwelt, sondern auch für die Gewinner. Denn sie bekommen neben der Anerkennung bei der Preisverleihung insgesamt zehn Geldpreise für ihre Klassen:
1. Preis: 5.000 Euro
2. Preis: 3.000 Euro
3. Preis: 2.000 Euro
4. Preis: 500 Euro (wird 7 Mal verliehen)

Publikumspreis

Außerdem wird ein Publikumspreis für die beste Projektidee vergeben. Über diesen wird per Online-Abstimmung entschieden. Gestiftet von a&o Hostels erhält die gesamte Klasse des Gewinnerteams sechs Übernachtungen in einem a&o Hostel der Wahl inkl.  Frühstück (ohne Anreise). Daneben bleibt es der Jury vorbehalten, weitere Sonderpreise für besonders herausragende Projekte zu vergeben. Die Verwendung der Preisgelder liegt in der Verantwortung der jeweiligen Schule. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Sonderpreis „KiezKlima”

Zusätzlich zu den Geldpreisen loben die Wettbewerbspartner in der Wettbewerbsrunde 2017/2018 den Sonderpreis „KiezKlima – für besonderes Engagement im schulischen Umfeld” aus. Dieser Preis wird an diejenige Projektgruppe vergeben, die sich auf herausragende Weise mit dem Thema „Anpassung an den Klimawandel im schulischen Umfeld” auseinandergesetzt hat, da Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel hautnah und besonders gut im eigenen schulischen Umfeld erlebt und umgesetzt werden können.

Welche Auswirkungen haben das Klima und der Klimawandel auf den eigenen Schulalltag und die Freizeit? Was können Schülerinnen und Schüler aktiv im eigenen Umfeld unternehmen, um sich dem sich verändernden Klima anzupassen und um selbst etwas für den Klimaschutz zu tun – z. B. auf dem Schulgelände, im Schulgarten oder auch im Kiez? Hierzu zählen Ideen, Maßnahmen, Aktionen und Konzepte, z. B. zu den Themen Klimaanpassung und Gesundheitsschutz, Stadtklima (z. B. phänologische Gärten) oder Klimabildung (Lern- und Erfahrungsorte). Für eine bessere Vernetzung können auch Kooperationen mit im schulischen Umfeld angesiedelten Unternehmen, Einzelhändlern, lokalen Initiativen oder dem Quartiersmanagement eingegangen werden.

Der Sonderpreis wird unabhängig und zusätzlich zu den regulären Preisen des Wettbewerbs vergeben und als Sachpreis ausgelobt (eine Bewerbung ist nicht erforderlich).