News: Vorsätze für 2018

Klimaschutz im Schulalltag: Drei gute Vorsätze fürs neue Jahr

Haben Sie sich vorgenommen, in diesem Jahr „Berliner Klima Schule“ zu werden? Mit den folgenden „guten Vorsätzen“ kommen Sie in die richtige Spur.

Zu Beginn eines neuen Jahres machen sich viele Menschen „gute Vorsätze“ für die nächsten zwölf Monate. Dazu gehören oft eine gesündere Ernährung, mehr Sport, aktivere Erholung oder das bewusstere Leben ganz allgemein. Klimaschutz steckt in vielen dieser guten Vorsätze. Nutzen Sie sie auch für ihre Beteiligung am Wettbewerb „Berliner Klima Schulen“.

Wir fahren mehr Fahrrad.
Fahrradfahren ist nicht nur klimafreundlich, sondern tut auch Gesundheit und Wohlbefinden gut. In der Schule sollten dafür genügend Fahrradstellplätze vorhanden sein. – Ansätze für einen Wettbewerbsbeitrag: Reichen die vorhandenen Stellplätze aus? Gibt es eine Fahrrad(reparatur)station an der Schule? Würden mehr Schülerinnen und Schüler das Fahrrad nutzen, wenn die Voraussetzungen noch besser wären? Was hat das Fahrradfahren mit Klimaschutz zu tun?

Wir schaffen Ordnung im Schulgebäude.
Wie in jedem guten Haushalt sammeln sich auch im Schulgebäude alte Möbel, vergessene Materialien, defekte Geräte und Müll an. Dabei können diese Gegenstände entweder weiter genutzt oder in den Ressourcen-Kreislauf zurückgebracht werden. Das reduziert den Aufwand an Energie und Rohstoffen und schont das Klima. – Ansätze für einen Wettbewerbsbeitrag: Heben Sie die verborgenen Schätze bei einer Aufräumaktion. Richten Sie ein RepairCafé und/oder eine Tauschbörse an der Schule ein. Organisieren Sie eine Klamottentausch-Party.

Unsere Cafeteria wird zur Kaffeegenuss-Station
Allein die in Deutschland jährlich verbrauchten Plastikdeckel von Coffee-to-go-Bechern ergeben aufeinandergestapelt einen 300.000 Kilometer hohen Turm! Noch dazu sorgt ein „Kaffee am Wegesrand“ weder für Genuss noch für Entspannung. – Ansätze für einen Wettbewerbsbeitrag: Organisieren Sie in der Cafeteria ihrer Schule ein Pfandsystem für Mehrwegbecher oder etablieren Sie ein System, bei dem jeder seinen eigenen Becher mitbringt. Lehrkräfte können dafür Vorbild sein. Sitzmöglichkeiten, eine gemütliche Beleuchtung und Arbeitsplätze in der Cafeteria tragen dazu bei, dass Kaffeebecher ohne Pappe, Plastik oder Deckel verwendet werden können.

Viel Erfolg für Ihre guten Vorsätze und für Ihren Wettbewerbsbeitrag!